Daniel ERNEMANN

Geboren am:
18.02.1976
Im Verein:
1999 - 2004
Vor Union:
FC Augsburg (10/1998-99), Bayern München (1997-10/98), Quelle Fürth (1993-97), 1.FC Amberg, Holstein Kiel, Köln
Erstes Spiel für Union:
7.08.1999, FC Rot-Weiß Erfurt - 1.FC Union Berlin 0:1
Letztes Spiel für Union:
23.05.2004, SV Wacker Burghausen - 1.FC Union Berlin 3:1
Nach Union:
Austria Lustenau AUT (2004-06), Dynamo Dresden (2006-08), Austria Lustenau AUT (2008-10, 03/2011-12)
Karriereende:
2012
Trainerkarriere:
Austria Lustenau AUT (Amateure 07/2010-03/11, 07/2011-06/12, 07/2015-03/17, I.Mannschaft 03/2017-04/17, Co-Trainer 04/2017-09/17, Trainer 09/2017, Co-Trainer 09/2017-)
Funktionärskarriere:
Austria Lustenau AUT (Geschäftsführer 07/2012-)
Nationalität:
Deutschland
Daniel Ernemann
Foto: Union-Programm
 
Linker Verteidiger
EinsätzeKartenTorerfolge
Spiele:144 Rote Karten:1 Tore:5
Eingewechselt:16 Gelb-Rote Karten:1 Elfmeter:0 (0)
Ausgewechselt:27 Gelbe Karten:28
 
Saison Einsätze E. A. R. GR. G. Tore Elfm.
Trikot Nr. 11 Regionalliga Nordost 1999/2000 25 (34) 5 2 0 0 5 1 0 (0)
Aufstiegsrelegation 2000 4 (4) 1 0 0 1 0 0 0 (0)
Paul-Rusch-Pokal 1999/2000 2 (5) 0 1 0 0 0 1 0 (0)
Regionalliga Nord 2000/01 34 (36) 0 6 0 0 6 1 0 (0)
DFB-Pokal 2000/01 5 (6) 0 2 0 2 0 1 0 (0)
Paul-Rusch-Pokal 2000/01 2 (6) 0 1 0 0 0 0 0 (0)
2.Bundesliga 2001/02 30 (34) 3 4 0 0 7 1 0 (0)
DFB-Pokal 2001/02 1 (3) 0 0 1 0 0 0 0 (0)
UEFA-Pokal 2001/02 3 (4) 0 0 0 0 1 0 0 (0)
2.Bundesliga 2002/03 20 (34) 2 6 0 0 2 0 0 (0)
DFB-Pokal 2002/03 0 (2) - - - - - - -
2.Bundesliga 2003/04 17 (34) 5 4 0 0 4 0 0 (0)
DFB-Pokal 2003/04 1 (2) 0 1 0 0 1 0 0 (0)

Daniel Ernemann kam mit großen Vorschusslorbeeren 1999 vom FC Augsburg, wurde damals als Riesen-Abwehrtalent gehandelt. In den Relegationsspielen 2000 zeigte sich zum ersten Mal, dass er diesen hohen Ansprüchen vielleicht nicht ganz gerecht werden würde.

Eigentlich schien er den Durchbruch schon geschafft zu haben, blieb dann aber in seiner Entwicklung stehen. Zahlreiche Stockfehler und Unkonzentriertheiten störten immer wieder den Eindruck eines engagierten und lautstarken Verteidigers.

In Erinnerung bleibt er trotzdem vor allem positiv, mit seinem Last-Minute-Tor im Pokalviertelfinale der Saison 2000/2001 gegen den VfL Bochum.

Daniel Ernemann beendete 2010 seine Karriere und trainierte danach die Amateure von Austria Lustenau, kehrte aber im März des darauffolgenden Jahres bis zum Saisonende in den Kader der Profimannschaft zurück. In der Saison 2011/12 war er wieder als Spielertrainer und Manager der Lustenauer Amateure tätig, danach beendete er endgültig seine Karriere und stieg bei den Lustenauern als Geschäftsführer ein.