Heinz WERNER

Geboren am:
27.12.1935
Amtszeit von:
01.01.1976 - 18.07.1982
Spielerkarriere:
Motor Schwerin (1960-66), Lok Stendal (1950-60)
Trainer vor Union:
Hansa Rostock (07/1973-03/75), Co-Trainer Hansa Rostock (07/1970-06/73), KKW Greifswald (07/1969-06/70), Co-Trainer KKW Greifswald (07/1968-06/69), Motor Schwerin (1966-68)
Erstes Spiel für Union:
29.02.1976, BSG Stahl Finow - 1.FC Union Berlin 0:2
Letztes Spiel für Union:
26.06.1982, ASG Vorwärts Stralsund - 1.FC Union Berlin 0:0
Trainer nach Union:
Stahl Brandenburg (07/1983-06/85), FC Karl-Marx-Stadt (07/1985-06/88), Co-Trainer DDR-Nationalmannschaft (08/1988-06/89), F.C.F./Cólfutbol (Berater 07/1993), MSV Duisburg (sportlicher Direktor 07/1993-), FC Matsunichi CHN, Elektronic Guangzon CHN, FSV Zwickau (07/1997-10/97)
Nationalität:
DDR
Heinz Werner
Foto: Union-Programm
 
Spiele gewonnen unentschieden verloren Punkte PPS
181 80 40 61 280 1,55
 
Saison Spiele gewonnen unentschieden verloren Punkte PPS
DDR-Liga Staffel B 1975/76 8 6 0 2 18 2,25
Aufstiegsrunde 1976 8 5 2 1 17 2,13
DDR-Oberliga 1976/77 22 6 7 9 25 1,14
FDGB-Pokal 1976/77 1 1 0 0 3 3,00
DDR-Oberliga 1977/78 26 9 6 11 33 1,27
FDGB-Pokal 1977/78 1 0 1 0 1 1,00
DDR-Oberliga 1978/79 23 6 6 11 24 1,04
FDGB-Pokal 1978/79 1 1 0 0 3 3,00
DDR-Oberliga 1979/80 26 6 4 16 22 0,85
FDGB-Pokal 1979/80 1 0 0 1 0 0,00
DDR-Liga Staffel B 1980/81 21 15 3 3 48 2,29
FDGB-Pokal 1980/81 3 2 0 1 6 2,00
Aufstiegsrunde 1981 8 3 2 3 11 1,38
DDR-Liga Staffel B 1981/82 21 14 5 2 47 2,24
FDGB-Pokal 1981/82 3 2 1 0 7 2,33
Aufstiegsrunde 1982 8 4 3 1 15 1,88

Unions Trainergott der 70er Jahre stieg mit dem Verein wieder in die Oberliga auf und hielt ihn vier Jahre dort. Wurde unter recht sonderbaren Umständen durch Harry Nippert abgelöst.

In seiner langen Amtszeit wurde er mehrmals vertreten, im November/Dezember 1976 von Hartmut Felsch, ziemlich genau zwei Jahre später für fünf Spiele von Detlef Schwarz.

Werner blieb dem Verein immer verbunden, war später u.a. Sportdirektor und Aufsichtsratsmitglied und ist seit Januar 2011 Ehrenmitglied des Vereins.

In den 90er Jahren war Heinz Werner für den Bund deutscher Fußballlehrer tätig und bis Juli 2009 Vorsitzender der Verbandsgruppe Nordost im Bund Deutscher Fußball-Lehrer (BDFL).